Die von Viktor E. Frankl begründete Logotherapie und Existenzanalyse stellt die „Dritte Wiener Schule“ der Psychotherapie dar.

Ihr Gedankengebäude wird von drei Säulen getragen, die in Zitaten von Viktor Frankl ihren Ausdruck finden:
 

  • Freiheit des Willens
    “Der Mensch ist nicht frei von seinen Bedingungen, sondern frei, zu seinen Bedingungen Stellung zu nehmen.“
     
  • Wille zum Sinn
    “Der Sinn ist Schrittmacher des Seins.“
     
  • Sinn des Lebens
    “Im Gegensatz zu den Energiequellen ist der Sinn unerschöpflich.“
     

Geistiges, Freiheit und Verantwortlichkeit charakterisieren menschliches Dasein. Das Geistige zeichnet den Menschen aus, es ist die ganz spezifisch menschliche Dimension.

Schon vor Jahrzehnten erkannte Viktor Frankl, dass der Mensch nicht nur wissen will, „wovon“ er lebt, sondern „wozu“ er lebt, dass der Mensch also nicht nur Lebensmittel sondern auch Lebenssinn benötigt.

Zentrale Themen des logotherapeutischen und existenzanalytischen Wirkens sind Einzigartigkeit und Einmaligkeit jedes Menschen, seine Würde, Freiheit und Verantwortung sowie die Sinnmotivation.

Please publish modules in offcanvas position.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.